Category: Corporate Design

Logodesign Medipee

Logodesign Medipee

Nach einer gefühlten Ewigkeit komme ich endlich dazu heute ein neues Logodesign vorzustellen das bereits im August entstanden ist. Der Kunde ist mit dem Wunsch an mich herangetreten ein Logo zu finden, mit dem sein Produkt – ein Gerät samt App zur modernen Urinanalyse – künftig präsentiert werden soll. Dabei galt es einerseits eine seriöse und in gewisserweise ›saubere‹ Lösung zu finden, gleichzeitig sollte es aber auch nicht völlig steril sein und ein kleines Augenzwinkern enthalten.

Eine frühe Idee war es nun ein stilisiertes ›hockendes Pinkelmännchen‹ mit in die Bildmarke aufzunehmen. Eine Idee die auch dem Kunden gut gefiel, so dass wir uns gemeinsam von der ersten Eingebung, zum finalen Motiv hinarbeiten konnten.

Logodesign: Medipee

Was zu Beginn noch ein vergleichsweise detailreicher Entwurf war, wandelte sich schließlich zu einer abstrahierten, geschlechtsneutralen Figur.

Eine neue Website hat sich Medipee im gleichen Atemzug auch direkt gegönnt. Die wurde nicht von mir umgesetzt sondern von der Siegburger Webdesignagentur Ninjadesign und kann sich ebenso sehen lassen.

Da bleibt nun nur noch dem jungen Unternehmen und seinem Produkt, viel Erfolg mit dem neuen Gesamtauftritt zu wünschen!

Verpackungsdesign: MailShelf für zebnet

Wir alle wissen: Das Auge isst mit. Darum ist auch das richtige Verpackungsdesign wichtig, will man ein Produkt ordentlich präsentieren und Käufer damit ansprechen. Vergangene Woche durfte ich das Unternehmen zebNet dabei unterstützen das jüngste Software Produkt MailShelf entsprechend einzukleiden. Das E-Mail Archivierungsprogramm kommt in vier Versionen daher. Optisch sollte hier eine klare, saubere Darstellung gefunden werden, die sowohl die unterschiedlichen Versionen sichtbar macht, als auch eine Zugehörigkeit zueinander erkennen lässt. Mit der oben dargestellten Lösung waren sich alle einig, dass dies die passende Optik ist. Das Design folgt dem minimalistischen Trend einer reduzierten Farbgebung und  überwiegender Weißfläche.

Eigenwerbung: Flyer mit WickelfalzAls freie Grafikerin muss man genauso Werbung für das eigene Schaffen machen wie jedes andere Unternehmen. Unser Budget ist meist wesentlich kleiner, unsere eigenen Plakate findet man daher selten auf einem großen Mega-Light oder City-Light. Was aber sicher jeder Einzelkämpfer in seinem Budget unterbringen kann und sollte, sind ein paar ordentliche Flyer.

Nachdem ich nun die Chance erhalten habe ab März Kurse für interessierte Scherenschnitter zu geben bin ich also gleich mal die längst überfällige Aktualisierung meiner Werbeflyer angegangen. Kaum eine Woche später halte ich die gedruckten Wickelfalz-Flyer heute in der Hand und bin sehr zufrieden. Viaprinto – die neue Druckerei meiner Wahl – hat saubere Arbeit geleistet. Das Druckbild ist klar und Farbintensiv, die Farben wie sie sein sollen, die Falz perfekt auf Linie und der Anschnitt gerade. Warum ich meine das hervorheben zu müssen? Bezahlt werde ich für dieses Lob nicht. Aber es ist leider keine Selbstverständlichkeit, dass Druckergebnisse immer so ordentlich sind. Meine letzten Druckaufträge bei einer anderen Druckerei mussten geradewegs in die Tonne wandern. Ohne Chance auf Erstattung. Um so glücklicher bin ich, dass ich nun wieder einen Dienstleister gefunden habe dem ich meine Aufträge ohne klappernde Zähne anvertrauen kann, und nicht mehr hart verdientes Geld zum Fenster hinauswerfen muss. Da darf man dann auch einmal ein lobendes Wort verlieren. 🙂

Nun heißt es nur noch die Flyer auch zielgerichtet zu verteilen und viele Menschen auf die Scherenschnitt-Kurse hinzuweisen!

Limbach Immobilien: Feldpostanzeige
(english below)
Für viele beginnt morgen die fünfte Jahreszeit im Rheinland. Selbst bin ich zwar keine Karnevalistin, aber wie passende Werbung geht weiß ich trotzdem. Hier zum Beispiel für das Bonner Maklerbüro Limbach Immobilien.


German “Karneval” is approaching. While I am not one to celebrate this festivity I still do know how to create related advertisements. As I did with this magazine ad for my client Limbach Immobilien.

Koreanische Botschaft Bonn: Global Renewable Energy Forum 2016
(english below)
Seit letzter Woche arbeite ich mit Hochdruck an dem Corporate Design für das »Global Renewable Energy Forum 2016« für die Außenstelle Bonn der koreanischen Botschaft. Es ist alles ein wenig chaotisch (das ist es mit Behörden irgendwie immer), aber es macht auch verdammt viel Spaß und ist eine tolle Aufgabe. Die Ansprechpartner sind charmant und ich freue mich über die Dinge die hier entwickelt werden. Es ist auch einfach ziemlich cool für eine Botschaft arbeiten zu dürfen, aber da geht das Spielkind wieder mit mir durch…

Da vieles noch in der Mache ist, manches aber auch schon verschickt wird, zeige ich hier einmal das entwickelte Logodesign für die Veranstaltung und ein Poster – eines der Werbemittel die gerade entstehen. Es wird auch online-Banner bei verschiedenen Partnern der Botschaft geben, einen Programmflyer, Roll-Ups und und und. Davon berichte ich dann sicher später auch nochmal.


Last week I started on a project for the branch office of the korean embassy in Bonn. The »Global Renewable Energy Forum 2016« is to be hold on December 1st and it is my honor to be responsible for the development of a corporate design for that event. Above you see only a small fraction of all the cool stuff I am doing right now: logodesign for the event and a poster. But there are more things to come like some online banner, roll-up displays, flyers and others things. It feels pretty awesome to work for an embassy, don’t ask me why. 

Translate »