Querstil der Woche (13)

Last-Drink-Birdhead

Ist grau der Himmel, weit und rau die See,
bleib heut‘ an Land, wackerer Seemann.
Es ist Zeit, die hart verdienten Münzen zu verspielen, besser noch,
du investierst sie in den guten Trank der Wirtin.
Nimm den Whiskey, Scotch oder den Rum und lasse ihn deine Kehle
warm hinunterfließen. Bis die Gedanken zu Watte werden, bis die Welt
vor dir verschwimmt. Seufze ruhig zufrieden, wenn es dir gefällt!
Singe ein lustiges Liedchen, das dir auf den Lippen lauert.
Tanze mit der Wirtin, bis das Bein vor Müdigkeit versagt.
Vergiss nicht, deinen Freunden einen starken Trunk zu spendieren!
Sie haben es gewiss verdient.
Genieße den freien Tag, den Sturm und ungezähmter Seegang
dir bescheren, morgen schon ruft das Boot erneut nach deinen Taten.

Trink noch einen Schluck. Lache, tanze, zelebriere!

Doch sei gewarnt!
Wenn du über die Theke blickst und dort Last-Drink-Birdhead siehst,
nimm die Beine in die Hand! Schieb von dir das letzte Glas,
sei es auch gerade frisch gefüllt, und suche dir ohne zu zögern
einen trockenen Platz und bette dich für die Nacht.
Denn wenn dir Last-Drink-Birdhead erst erschienen ist,
kann nichts Gutes mehr geschehen.
Sein Auftauchen sei dir eine Warnung – wer sie ignoriert,
wird nie mehr gesehen. Stattdessen sitzt ein buntes Vöglein dort,
wo einst ein Seemann seine Pause nahm, und singt ein traurig‘ Liedchen allen,
die weiter zur See hinaus fahr’n.

•••

Der neue Querstil der Woche ist da und meine Güte! Was war das für eine Arbeit! Drei Tage Paper-Cutting – überraschenderweise ohne mich auch nur einmal in den Finger zu schneiden. Das Motiv basiert auf einer kleinen Schreibübung  aus dem Wonderbook, die ich zusammen mit Freunden im Dezember letzten Jahres gemacht habe. Die Aufgabe lautete: Wer oder was ist Last-Drink-Birdhead? Daher gibt es diesmal auch die oben stehend kleine Anekdote zum Bild.

Das fertig geschnittene Motiv (27 x 27 cm) hängt nun gerahmt in einem 5cm tiefen Bilderrahmen (50 x 50 cm) an der Wand zwischen zwei Zimmern. Im Innenteil habe ich 4 LED-leisten als Lichtquelle angebracht, die nach Belieben ein- und ausgeschaltet werden kann. Wen der Partyteufel packt, der kann sogar die Farbe des Lichts verändern. LEDs sind großartig!
Eine edel anzuschauende Wanddekoration, wenn man mich fragt – leider ist es verflucht schwierig sie ordentlich zu fotografieren.
An der Wand: Last-Drink-Birdhead