Querstil der Woche (4)

Unglaublich ästhetische Dekorationsmöglichkeiten bieten sich mit Scheerenschnitten. Hier entstanden ist ein recht simpler Silhouettenschnitt nach Vorlage einer Tee-Zeremonie, der, themengerecht, mit echtem japanischen Seidenpapier hinterklebt wurde (leider geht der Goldglanz der Farbe auf dem Foto verloren). Damit es etwas mehr Tiefe bekommt, habe ich als Platzhalter Moosgummi zwischen die beiden Ebenen eingefügt.

Ein Scheerenschnitt wie dieser geht relativ schnell, macht richtig Spaß und ist in einer halben Stunde machbar. Für die faulen oder weniger begabten Zeichner gibt es auch zahllose Fensterbilder etc., die sich als Vorlage eignen. Etwas Geschick und Übung im Umgang mit scharfen Messern ist allerdings erforderlich!
Zum Schluss noch schnell einen schönen Bilderrahmen darauf gesetzt und schon hat man eine neue Zierde im Raum.
Wer es gerne anspruchsvoller mag fängt an sehr viel Kleinteiliger zu arbeiten, aber dazu gibt es hier später einmal noch mehr zu sehen.

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *